Waldorfseminar Hamburg
Telefon: 040 / 88 88 86 – 10, E-Mail:

PRESSEINFORMATION

Kooperation mit dem Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg unterzeichnet: Der postgraduale Masterstudiengang für Oberstufenlehrer/-innen an Waldorfschulen wird ab dem Studienjahr 2016/17 auch in Hamburg angeboten

Stuttgart, 21. April 2016
Der Kooperationsvertrag zwischen der Freien Hochschule Stuttgart und dem Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg ist unterzeichnet. Damit ergibt sich die Möglichkeit, dass Studierende auch in Hamburg den postgradualen Masterstudiengang Oberstufenlehrer/-innen an Waldorfschulen studieren können. Der erste Kurs dieses 2-jährigen Vollzeitstudiums beginnt in Hamburg im September 2016. Ein Teil des Kollegiums kam am 14. April 2016 nach Stuttgart zur feierlichen Unterzeichnung des Kooperationsvertrags, und zwar Frau Roswitha Meyer-Wahl, Benedikt Burghardt, Thomas Frank, Dr. Gunter Keller, Jürgen Lohmann sowie Frau Claudia Leuze vom Ausbildungsrat im Bund der Freien Waldorfschulen. Durch die Hochschule wurde der Vertrag von den Vorständen Ulrike Hans und Prof. Georg Schumacher unterzeichnet. Damit baut die Freie Hochschule Stuttgart ihre Zusammenarbeit mit verschiedenen Lehrerausbildungsstätten im In- und Ausland weiter aus und sorgt für eine Vernetzung in Bezug auf ihr Studienangebot, insbesondere im norddeutschen Raum, nachdem schon seit einigen Jahren Kooperationen in Bezug auf die postgradualen Masterstudiengänge mit dem Seminar für Waldorfpädagogik Berlin und dem Waldorflehrerseminar Kiel stattfinden.

Bei der Vertragsunterzeichnung anwesend: Prof. Georg Schumacher (FHS), Benedikt Burghardt, Jürgen Lohmann, Roswitha Meyer-Wahl, Ulrike Hans (FHS), Thomas Frank, Dr. Gunter Keller, Prof. Dr. Walter Hutter (FHS) (von links nach rechts)

Die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik, arbeitet im Rahmen des Bundes der
Freien Waldorfschulen, dem Dachverband der 235 deutschen Waldorfschulen. In den derzeit sechs
akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen werden ca. 300 Studenten zu Waldorfklassen-,
Fach- oder Oberstufenlehrer/-innen ausgebildet.