Waldorfseminar Hamburg
Telefon: 040 / 88 88 86 – 10, E-Mail:

Wir machen Theater!

Wir laden Sie herzlichst ein zu einem spannenden Stück europäischer Geschichte, dessen Kernthemen (Freiheit/Intuition contra Konventionen) in den letzten 600 Jahren nichts an Aktualität verloren haben:

JEANNE oder die Lerche (von Jean Anouilh)

gespielt von den diesjährigen Studenten am Waldorfseminar
am Freitag, den 7. und am Samstag, den 8. April, jeweils um 19 Uhr (Einlass 18:30)
Ort: Hufnerstraße 20 (im Hof), 22083 Hamburg nahe S/U-Bahn Barmbek

Anmeldung ist nicht erforderlich,
wir freuen uns auf einen schönen und anregenden Abend mit Ihnen!

In Kooperation mit stART international e.V. emergency aid for children

“Mare Nostrum – our future”

Notfallpädagogik und Trauma-Therapie für den pädagogischen Alltag mit Flüchtlingskindern

eine stART-Grundlagen-Fortbildungsreihe in Theorie und Praxis für werdende und bereits tätige Lehrer und Erzieher am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg e.V.

Die Welt erlebt eine humanitäre Katastrophe. Tausende, ja Millionen von Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg und Bürgerkrieg, Tyrannei und Terror, Hunger und Armut. Viele von ihnen sind Kinder.

Ein kleiner Teil der Flüchtigen und Vertriebenen kommt auch zu uns und der Anteil an Kindern mit Migrations- und Fluchthintergrund in Schulen und Kindergärten nimmt zu.

Was bedeutet dies für den pädagogischen Alltag? Welche modernen Kompetenzen muss ein Pädagoge mitbringen, um auch Kindern mit Fluchthintergrund gerecht werden zu können? Wo liegen Chancen, wo Überforderungen in den Aufgaben, in die Pädagogen heute gestellt sind?

Eine erste Antwort auf diese Fragen geben stART international e.V. (www.stART-international.org) und das Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg e.V. mit der Weiterbildungsreihe “Mare Nostrum – our future”: