Waldorfseminar Hamburg
Telefon: 040 / 88 88 86 – 10, E-Mail:
Eine Beschreibung

Mentorenschulung Hamburg

Eine Veranstaltung der Landesarbeitsgemeinschaften Hamburg und Schleswig-Holstein

Zielgruppe: Tätige Mentoren der norddeutschen Waldorfschulen, Mentoren des SPJ bzw. für Praktikanten des Hamburger und Kieler Lehrerseminars, interessierte Kollegen

Anmeldung-Hinweis: Diese Veranstaltungsreihe wird im Studienjahr 2020-21 wieder angeboten, Anmeldemöglichkeit bei Interesse auch heute schon möglich durch eine kurze E-Mail über den Kontakt oder Ihnen bekannte Menschen hier im Seminar Hamburg e.V. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen!

Rahmen Einführungstermin M1: Freitag 17.00 bis 21.00 Uhr sowie Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr theoretische Einführung in die Arbeit des Mentorierens, allgemeine Gesichtspunkte, Übungen zu Spiegelung und Feedback, Bildung von Hospitationsgruppen à 4 Lehrern (davon ein Anleiter)

Folgetermine: 4 Donnerstage 17.00 bis 20.00 Uhr sowie 4 Freitage 8.00 bis 16.00 Uhr im Abstand von 4 Wochen an unterschiedlichen Schulen Hamburgs, Daten siehe unter Termine M2 – M5

Themen:
Donnerstag: Übergreifende Gesichtspunkte wie Gesprächseröffnung u.a.
Freitag: An der Schule Hospitation – Mentorierungsgespräch – Supervisionsgespräch – Mittagspause – Rückbetrachtung im Plenum – allgemeine Gesichtspunkte

Organisation: Die Schulung M1 findet am Seminar für Waldorfpädagogik Hamburg e.V. statt, alle Folgetermine an 4 verschiedenen Hamburger Schulen, die nach dem Termin M1 bekannt gegeben werden jeweils unter M2 – M5. Es werden Gruppenhospitationen in verschiedenen Klassen mit anschließendem Mentorierungsgespräch organisiert. Die anderen Teilnehmer geben im Anschluss in einem Supervisionsgespräch Ihr Feedback an den jeweils tätigen Mentor.

Kosten: Die Schulung wird von erfahrenen Mentoren durchgeführt, sie moderieren die Hospitationsgruppen.
Für die Teilnehmer bzw. ihre Schulen werden keine weiteren Kosten (Mittagessen etc.) entstehen, diese werden durch die sogenannten Rücklaufgelder aus der Lehrerbildungs-Finanzierung des Bundes getragen. Die beiden LAGs Hamburg und Schleswig-Holstein beteiligen sich anteilig aus diesem Etat.

Verantwortlich: Uwe Dombrowski, Jürgen Lohmann, Gebhard Nagel